Über Cadavre

Entwicklung

  • 16.05.2002: Die Idee des Cadavre und die erste Realisierung mit Javascript (auf www.pseudointellektuelle.de).

Cadavre?..

Genau. Genau so. Genau so nannten die franzцsischen Avantgardisten das Spiel, das sie zu Anfang des 20. Jahrhunterts spielten: Cadavre Exquis.

Was?..

Haben Sie es wirklich nie gespielt? Gut, dann wird's beschrieben. Man nehme Spieler - so an die 10 Stück. Jeder nimmt sich ein Blatt Papier und schreibt auf diesem die Handlungszeit. Nun wird das Papier so gefaltet, dass das Geschriebene nicht mehr zu sehen ist, und im Uhrzeigersinn weitergereicht (extreme Avangardisten pflegten die Übergabe auch gegen den Uhrzeigersinn zu gestalten). Nun schreibt jeder einen Handlungsort auf das eben erhaltene Blatt, es wird wieder gefaltet und wieder weitergegeben. Dies alles findet so lange statt, bis sich auf jedem Blatt eine komplette Geschichte wiederfindet, in der jede Phrase von einem anderen Autor stammt. Die Geschichten werdern laut vorgelesen. Alles lacht.

Wie?..

Eigentlich genauso. In der Datenbank des Cadavre gibt es über 250 Wörter und Phrasen in 10 unterschiedlichen Kategorien. Aus ihnen werden unter reger Zuhilfenahme eines Zufallsgenerators und vorsichtiger Zuhilfenahme deutscher Grammatik Geschichten gebildet. Selbst wenn man alle grammatikalischen und inhaltlichen Einschränkungen berücksichtigt, beträgt die Zahl der möglichen Geschichten immer noch über eine Milliarde.

Wer?..

Cadavre wurde von mit erschaffen. Die Idee stammt von xandra, die ihrerseits Inspiration bei Umberto Eco schöpfte.

Wenn Sie Vorschläge, Beschwerden oder einfach etwas zu sagen haben - schreiben Sie mir.

Rechtliches

Ich habe diese Seite gemacht und eine gewisse Menge Mühe in sie investiert. Das gibt mir die Möglichkeit, die Regeln für ihre Benutzung aufzustellen.

Sie können die von Cadavre ausgegebenen Geschichten in digitaler Form und in nichtkommerziellen Zwecken verbreiten. Bitte vergessen Sie nicht zu erwähnen, dass diese Geschichten nicht Ergebniss Ihrer Kreativität sind, sondern der von Cadavre.

Für eine Nutzung in jeglicher anderen Form und für jegliche anderen Zwecke benötigen Sie ein schriftliches Einverständnis von mir. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob sie eine brauchen, fragen Sie mich.

Sie können gerne Verweise auf Cadavre setzen (am besten auf die Startseite - http://www.telling-stories.net). Mehr noch - sie werden mich damit glücklich machen. Ich würde mich freuen, wenn Sie mich über den gesetzten Link informieren. Meine Kontaktdaten finden Sie weiter unten.

Ich überprüfe alle von Cadavre auf andere Seiten ausgehende Verweise höchstpersönlich. Nichtsdestotrotz kann ich den Inhalt von fremden Seiten nicht beeinflussen, und auch keine Verantwirtung dafür übernehmen. Wenn Sie der Meinung sind, dass Cadavre in irgendeiner Weise Ihre Rechte, Ihre Gefühle oder Ihr Karma verletzt - schreiben Sie mir, und alles wird gut.

Kontakt

Es ist lächerlich einfach, mit mir in Kontakt zu treten. Benutzen Sie einfach das Kontaktformular.

Geschichte ausgeben - Kontakt - mitmachen